Heiliges-Reich-Forum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 0
THEMA: Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare
 
Anna Katharina Vogelmann

Schleswig
Beiträge: 42
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare      11.10.2018 22:49:21 --- 1 Monat, 4 Wochen her  
Anna sass immer noch auf dem Baumstamm und sah dem Wettkampf zu, Sewolt schien eingeschlafen zu sein Leoni rannte laufend in den Wald. Kaspar blieb als einziger bei ihr sitzen versorgte sie mit verdünntem Bier und hielt einen Becher Tee für Leoni bereit.

Lachend sah sie wie Snorre mit dem Sack über dem Kopf im schlamm landete. Dann hörte sie wie Michal anfing zu singen und sie summte das Lied mit. Langweilig war es ja nicht hier doch bald musste sie aufbrechen sie hatte einen Marschbefehl bekommen und musste sich bald im Heer einfinden.

Sie freute sich für Alessia schien sie doch wirklich glück zu haben, bisher kam sie immer wieder unbeschadet von den Baumstämmen.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Alessia von Schoenbrunn

Schleswig
Beiträge: 1694
graphgraph
Benutzer jetzt online Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare      12.10.2018 09:42:06 --- 1 Monat, 4 Wochen her  
Nach der Snorre im Sack-Runde war Alessia wieder zu Parcus gegangen und huschte wieder unter die Decke. Ihre Vermutung, dass mit dem letzten Stamm auch die letzte Runde eingeläutet war, war falsch, denn ausser ihr blien auch noch Ulf stehen. Also musste sie noch einmal rauf. Müde lehnte sie sich an Parcus. "Drei Kreuze, wenn der Wettkampf vorbei ist." Sie malte sich keine wirkliche Chance mehr aus, zu müde und kaputt war sie. Kaum hatte sie die Worte ausgesprochen, fielen ihr auch schon die Augen zu. Nur fünf Minuten, bitte nur fünf.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zora Julynn von der March

Schleswig
RITTER-RAT
Beiträge: 2376
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare      12.10.2018 17:40:31 --- 1 Monat, 4 Wochen her  
Das Horn hatte die Runde eingeläutet und nur noch wenige Frauen und Männer standen auf den Baumstämmen, um sich gegenseitig von dort herunter zu schlagen.
Eliska war aufgefallen, dass Michal von Bathory zwar einen Zettel mit einer Nummer gezogen, sich dann aber kurz vor dem Beginn auf seinen Heusack am Rande des Geschehens gesetzt und sich seine Klampfe zur Hand genommen hatte. „Ich komme gleich wieder“ sagte Eliska im Aufstehen.
„Warum will dieser von Bathory lieber den Barden machen, als zu kämpfen?“ Isenbard und ich hatten nur genickt, denn jeden Augenblick würde der Kampf losgehen und wie gebannt sahen wir auf die Wassergrube.

Schnell hatten sich kleine Grüppchen und Paare gefunden, die sich die Heusäcke nur so um die Ohren droschen.
Alessia und Snorre schenkten sich nichts, bis sich ihre Heusäcke ineinander verschlungen hatten und ihr Sack plötzlich alles Heu verlor. Snorre grinste siegessicher, hatte aber nicht mit Alessias Hartnäckigkeit gerechnet. Sie schlug jetzt mit dem leeren Sack auf den Krieger ein und versuchte dann, ihm seinen Heusack aus den Händen zu reißen, was Snorre natürlich verhindern wollte.
Ise und ich sprangen vor Spaß auf, es war zu lustig, den beiden zu zusehen. Aber was dann folgte, würde fortan in den Liedern über den Krieger Snorre besungen werden. Bevor er überhaupt einen Versuch der Gegenwehr leisten konnte, zog ihm Alessia den leeren Heusack über den Kopf und gab ihm einen leichten Schlag auf seinen Hintern, so dass er auch sicher in das Wasser fiel.
Die Zuschauermenge tobte und Snorre stieg zeternd aus dem Wasser.
Vor Lachen hielt ich mir den Bauch, Alessia hatte ihm das gegeben, was mir verwehrt geblieben war.

Was ist denn mit Deiner Stiefmutter im Gange, Ise? Oder wusstest Du, dass sie einen solchen Schalk im Nacken sitzen hat?“. Isenbard wischte sich die Lachtränen aus den Augenwinkeln. „Nein, es muss an der Luft in Schleswig liegen“ sagte er grinsend „Oder am Met! Ich habe sie bisher als zurückhaltend und eher ernsthaft kennen gelernt“. „So habe ich sie bis zum Tjosten auch gesehen. Die Luft, der Met....oder ein Mann“ schmunzelte ich. „Ein Mann? Wen meinst Du? Hat Alessia jemanden kennen gelernt? Los, sag schon!“. Ich hatte schon wieder zu viel gesagt. Meine Beobachtungen zwischen Alessia und Parcus sprachen für sich, aber sie gingen mich doch eigentlich nichts an. „Es gibt nichts zu sagen. Ich habe nur so daher geredet“ antwortete ich ihm lächelnd und hoffte, er würde mir das abnehmen.
Die letzten Töne von Michals Gesang und Spiel rissen uns aus dem Gespräch und wir hörten ihm noch einen Moment zu.
 
Letzte Änderung: 2018/10/12 17:41 von Zora Julynn von der March.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Parcus James Fraser

Schleswig
Beiträge: 359
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare      12.10.2018 17:47:37 --- 1 Monat, 4 Wochen her  
Parcus hielt Alessia im Arm und bemerkte das sie eingeschlafen war, der Tag war auch lang, erst das Tjosten was sie mit einem Sieg gewann und nun das hier. Allerdings hatte er auch herzlich gelacht als Snorre mit Sack Kopfüber in der Brühe landete.

Er sah zu Michal der sich als Barde versuchte und gar nicht mitkämpfte, zählte das als verloren? er hoffte es so wäre es nur noch 1 ne Runde die seine Freundin bestreiten musste, gegen Ulf wenn er richtig aufgepasst hatte.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zora Julynn von der March

Schleswig
RITTER-RAT
Beiträge: 2376
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare      12.10.2018 21:30:07 --- 1 Monat, 4 Wochen her  
Während wir der musikalischen Darbietung lauschten, kam mir eine Idee in den Sinn. Ich verabschiedete mich für einen Moment und ging. Wenigstens kurzzeitig konnte mir Isenbard keine weiteren Fragen stellen.

Ich sah mich bei den Händlern um, kaufte noch ein paar gebackene Apfelringe für Ise und mich und besorgte dann noch einige andere Dinge.
Als das Horn die Finalrunde ankündigte, kam ich gerade wieder bei Isenbard an. Er legte die Decke um mich, da meine Kleidung immer noch nicht ganz trocken war und ich gab ihm von dem Gebäck.

Alessia hatte sich durch alle Runden gekämpft und für viel Unterhaltung gesorgt. Ihr Gegner dieses Finales war Ulf, der sich unauffällig, aber stetig auf den Baumstämmen halten und seine Gegner Runde um Runde ins kühle Nass hauen konnte.
Die beiden nickten sich zu und dann ging es los!
Ise drückte Alessia die Daumen, ich natürlich auch. Eine Frau als Siegerin dieses besonderen Turniers, das wäre mir sehr recht. Aber wir wollten wetten, also setzte ich auf Ulf. Der Verlierer unserer kleinen Wette sollte durch die Grube schwimmen.
 
Letzte Änderung: 2018/10/12 21:31 von Zora Julynn von der March.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Alessia von Schoenbrunn

Schleswig
Beiträge: 1694
graphgraph
Benutzer jetzt online Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare      12.10.2018 22:19:56 --- 1 Monat, 4 Wochen her  
Sacht schüttelte jemand sie an der Schulter und Alessia murmelte "Fünf Minuten." Wieder wurde sie geschüttelt und nun ein wenig kräftiger. Sie blinzelte und als ihr gewahr wurde, wo sie sich befand, richtete Alessia sich auf. "Entschuldigung, ich muss wohl eingenickt sein." Die Finalrunde wurde angekündigt und sie musste schnellst möglich munter werden. nur wie? Sie schaute sich um und entdeckte an einem Lagerfeuer einen Eimer Wasser, der eigentlich zum Löschen gedacht war. Zielstrebig ging sie hin, nahm den Eimer und schüttete sich das kalte Wasser über den Kopf. Wuah kalt kalt kalt.....

Frierend aber putzmunter stapfte sie zum Becken, schnappte sich dieses Mal einen gut gefüllten Heusack und kletterte auf den Stamm. Ulf wartete bereits und ging schon in Position. Beide belauerten sich und knurrten sich an. Dann flogen die Heusäcke. Alessia war es arschkalt und sie wirbelte ihren Heusack so gut es geht, um Ulf schnellstmöglich vom Stamm zu fegen. Doch er erwies sich als sehr harte Nuss und er hatte ein verdammt gutes Gleichgewicht. Ein paar Mal hatte sie ihn bestens erwischt und er taumelte. Doch jedes Mal hielt er sich. Das machte Alessia fuchsteufelswild. Ihre Schläge kamen schneller aber auch unpräziser, was Ulf ausnutzte und ihr ordentlich einen Heusack frontal verpasste. Dieser ließ Alessia unsanft auf den Rückenn fallen und sie drohte hinunter zu rutschen. Doch wie bereits schon einmal erprobt, nahm sie schnell die Beine links und rechts vom Baumstamm und hielt sich somit wie auf einem Pferd oben. Dies sah vielleicht etwas undamenhaft aus, aber es war effektiv.

Dann richtete sie sich auf und musste sich noch einigen Schlägen im Sitzen erwehren, bevor sie wieder gut getroffen hatte und Ulf mit seinem Gleichgewicht zu tun hatte. Rechtzeitig zu seinem nächsten Angriff stand sie wieder und konzentrierte sich jetzt voll und ganz auf seine Seiten. Seinem Sack ausweichen - links - ausweichen - rechts. So drängte sie ihn rückwärts zu gehen. Weiter und immer weiter. Bis der Stamm zu Ende war und Ulf ins Leere trat. Er fiel zwar nicht ins Schlammwasser aber vom Stamm in die Zuschauer. Es war geschafft und vorbei. Schwer atmend kletterte Alessia nun auch hinunter und setzte sich auf das Ende des Baumstammes.
 
Letzte Änderung: 2018/10/12 22:23 von Alessia von Schoenbrunn.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Parcus James Fraser

Schleswig
Beiträge: 359
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare      12.10.2018 22:48:59 --- 1 Monat, 4 Wochen her  
Parcus war aufgesprungen der Kampf war gut, und hart er sah Alessia an das sie am Ende war, doch dann schien sie nochmal alle ihre Kräfte zu mobilisieren und schlug immer weiter auf Ulf ein. Sie trieb ihn praktisch vom Baumstamm als Ulf neben dem Becken landete setzte sie sich ans Ende und sah auf Ulf.

Schnell packte Parcus die Decke und wies Ian an einen heißen Met zu holen damit Alessia sich aufwärmen konnte. Schnell war er bei ihr und legte Ihr die Decke um "Herzlichen Glückwunsch meine Liebe, hart erkämpft und gewonnen."

Dann kam auch schon Ian mit dem heißen Met...
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Alessia von Schoenbrunn

Schleswig
Beiträge: 1694
graphgraph
Benutzer jetzt online Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare      14.10.2018 06:49:06 --- 1 Monat, 3 Wochen her  
Das Jutekostüm klebte an ihrer Haut und es war Alessia verdammt kalt. Dankbar kuschelte sie sich schnell in die Decke ein und schenkte Parcus ein kleinen Kuss. "Danke dir und ich bin froh das es vorbei ist." Lächelnd bedankte sie sich nun auch bei Ian, der mit einem heißen Met kam und ihn ihr reichte. Bevor sie trank, wärmte Alessia sich die Hände daran. Vorsichtig nippte sie erst, um sich nicht den Mund zu verbrennen. Das tat gut. Schluck für Schluck trank sie nun den Becher leer und die Wärme die der Met erzeugte, liess sie weniger zittern.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zora Julynn von der March

Schleswig
RITTER-RAT
Beiträge: 2376
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare      14.10.2018 13:49:23 --- 1 Monat, 3 Wochen her  
Isenbards spöttischer Gesichtsausdruck begleitete mich als ich aufstand und auf den verbliebenen Baumstamm kletterte.
Alessia war eine würdige Gewinnerin des ersten Heusack-Turniers in der Geschichte Schleswigs.

Dann räusperte ich mich und erhob die Stimme.
Werte Gäste dieses Spektakels. Das Heusack-Turnier hat seine Gewinnerin gefunden. Ich bitte Alessia von Schönbrunn zu mir und auch Ulf Einarson“.
Ich wartete, bis die beiden zur Wassergrube gekommen waren und stellte mich dann zu ihnen.
Ich gratulierte zuerst Alessia zum Sieg und nahm eines der Stoffbeutelchen, die ich vorhin erstanden hatte, öffnete es und überreichte ihr eine fein gearbeitete silberne Scheibenfibel.
„Und nun lasst uns sie gemeinsam Hochleben“ rief ich und die Anwesenden gaben ihr lautstark die verdiente Ehre. Als es wieder ruhiger wurde erhob ich erneut die Stimme.
„Er hat nicht weniger hart gekämpft, auch wenn er sich am Ende Alessia beugen musste. Lasst uns auch ihn hochleben, den tapferen Ulf Einarson“ Es wurde erneut gejohlt und geklatscht, lauter noch als bei Alessia, was sicher daran lag, dass Ulf ein gebürtiger Schleswiger war.
Seine Belohnung bestand aus einer Kette mit Glas- und Messingperlen, die ich einem Händler aus Riebe abgekauft hatte.
Mir drückte jemand einen Met in die Hand, den ich hob um dann noch einmal auf Ulf und Alessia zu trinken.

Als sie wieder zu ihren Plätzen zurück gegangen waren und sich die Menschen wieder ihren Getränken und Gesprächen zu wendeten, rief ich laut „Ich möchte mich bei weiteren Menschen bedanken, die dieses Turnier für mich, aber sicher auch für Parcus Fraser, zu etwas Besonderem gemacht haben“. Die Leute drehten sich wieder zu mir. „Maceal, Sewohlt und Michal von Bathory, kommt bitte einmal her zu mir
Ich machte einen langen Hals um die drei im Gewusel der Menschen zu entdecken, als sie aus der Menge traten und sich vor mich stellten. „Habt vielen Dank, dass ihr uns alle mit diesem Turnier unterhalten habt. Ich danke euch für die viele Arbeit“ Sewolt und Maceal lächelten, nur Michals Gesichtsausdruck konnte ich, wie so oft, nicht deuten. „Ich weiß, dass ihr dem Met unserer neuen Heimat zugetan seid. Doch alte Gewohnheiten legt einer nicht schnell ab. Deswegen möchte ich jedem von euch eine Kiste Rotwein schenken als Dankeschön“ Ich sah in die Zuschauermenge vor mir.
„Und nun lasst uns die Becher auch auf diese Männer heben“
Auch ihnen wurde diese Ehre bereitet.
Bis tief in die Nacht wurde gefeiert, getrunken und gesungen.

Als sich der nächste Morgen zart ankündigte, schlich ich mit Isenbard noch einmal zur Wassergrube.
Ich steckte den großen Zeh in das Wasser und zog ihn schnell wieder heraus. Das Wasser war noch kälter als am Nachmittag. Flehend sah ich Ise an, der aber nur den Kopf schüttelte.
Ich biss die Zähne aufeinander und versuchte die Kälte zu ignorieren, die langsam meinen Körper vereinnahmte. Mit Schwung tauchte ich schließlich unter und löste meinen Wetteinsatz ein.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Alessia von Schoenbrunn

Schleswig
Beiträge: 1694
graphgraph
Benutzer jetzt online Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Turnier zur Ehre der neuen Stallare      14.10.2018 17:44:30 --- 1 Monat, 3 Wochen her  
Schon wieder auf den Baumstamm klettern? Zerknittert schaute sie zu Zora, was ihr sagen sollte - wirklich? - Doch daran kam sie wohl nicht vorbei. Mit der Decke, die sie so schnell nicht wieder hergeben würde, kletterte Alessia erneut auf den Stamm und ging zu Zora. Überrascht schaute sie sie an, als Zora ihr die Fibel überreichte und lächelte dann aber. Damit hatte sie nicht gerechnet. Alessia bedankte sich und während die Jubelrufe erschallten, steckte sie demonstrativ die Decke vor sich mit dieser wunderschönen Fibel zusammen. Lächelnd verbeugte sie sich vor dem jubelnden Publikum.

Dann erfolgte die Ehrung für Ulf und als erneut die Zuschauer jubelten, fiel Alessia in die Rufe mit ein und klatschte für Ulf. Dann ging sie zu ihm und reichte ihm die Hand. Lächelnd sagte sie. "Nicht böse sein." In der Zwischenzeit hatte jemand Zora einen Met gebracht und sie prostete auf Ulf und sie dem Publikum zu. In Alessias Augen blitzte kurz wieder der Schalk und sie beugte sich zu Zora. Leise, so das es nur Zora hören konnte, flüsterte sie. "Allein trinken macht einen dicken Hintern." Schnell ging Alessia dann vom Stamm und zwinkerte Zora noch einmal grinsend zu.

Bei Parcus wieder angekommen, hatte dieser ihr einen weiteren heißen Met besorgt und gemeinsam schauten sie der Ansprache von Zora zu. "Obwohl ich anfangs wirklich skeptisch war, was die drei hier ausgeheckt haben, es war eine sehr gute und schöne Idee, meinst du nicht auch?" Alessia erhob den Becher auf die Drei. Dann dröselte sich der Menschenpulk am Wasserbecken langsam auf und Alessia und Parcus setzten sich auf eine der Bännke vor dem Wirtshauszelt. "Einen Becher schaffe ich noch, aber dann sehne ich mich nach Schlaf" sagte Alessia fast entschuldigend.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen Neues Thema
Powered by FireBoarddie neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten
(+) Notizen:

Nur fuer Premium-Spieler.

facebook Heiliges Reich Google Ritterheere

Das Mittelalter - Ritter, Grafen und Könige kämpften Schlachten um die Macht.

Dich erwarten Abenteuer, Ruhm, und Intrigen. Mach mit bei dem rundenbasierten Rollenspiel - Browsergame - mit der grossen Portion Strategie.
27 Völker auf einer riesigen Mittelalter-Karte ( Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation )

Heiliges Reich bietet Dir als Browsergame die grenzenlosen Möglichkeiten in einer Welt des Kampfes.
Ein kostenloses Onlinespiel mit einer tollen Community und einem Forum mit einem grossen RPG Bereich.

rundenbasiertes Rollenspiel

Browsergame

Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation

Mittelalter

kostenloses Onlinespiel